Frauen und Sexualität

Frauen und Sexualität

Es gibt viele Sachen, die Männer nicht wissen, wenn das Thema Frauen und Sexualität angesprochen wird. Denn Paare, die ihre Bedürfnisse und Wünsche über alle möglichen Themen austauschen, reden wenig über Sex und noch weniger über gemeinsamen Sex. Frauen und Sexualität sind auch heute noch ein Thema, dass viele Geheimnisse hat.

Geheimnis Nummer 1: Frauen und Sexualität ist eine Frage des Timings

Er kommt meist schnell, sie braucht mehr Zeit, um nass zu werden. Schneller Sex geht bei Frauen oft nicht, denn die Scheidentrockenheit würde ihr Schmerzen bereiten. Wenn sie außerdem noch Tampons verwenden muss, dann dauert es noch länger, denn diese haben schon viel Flüssigkeit aufgenommen. Doch mit dem richtigen Timing kann dieses Problem gelöst werden. Außerdem kann der Mann, bevor er mit seinen Penis eindringt, ihre Scheide reiben und mit zusätzlicher Zärtlichkeit die Feuchtigkeit erhöhen. Notfalls hilft auch etwas Spucke weiter.

Geheimnis Nummer 2: Frauen und Sexualität ist keine Frage des rein oder raus

Frauen sind sehr vielfältig in ihrer Interessenlage in Bezug auf Sexualität. Anders als die landläufige Meinung ist, sind sie sehr am vielfältigen Sex interessiert. Während Männer überwiegend auf das ewige und immer gleiche Rein-Raus-Spiel aus sind, wollen Frauen umfassender befriedigt werden. Sie lieben es, wenn sich der Sexakt lange hinzieht und vielfältige Varianten der Sexualität ausprobiert werden. Besonders scharf sind sie darauf, von hinten angegangen zu werden. Damit ist kein Analverkehr gemeint, obwohl dieser im Kontext einer vielfältigen sexuellen Beziehung durchaus auch Frauen zusagt. Nein, es kommt hier eher darauf an, dass der Mann in dieser Stellung alle Möglichkeiten der vaginalen Penetration mit Zärtlichkeit verbinden kann.

Geheimnis Nummer 3: Frauen und Sexualität – Frauen kommen langsam aber gewaltig

Früher war es ein weit verbreitetes Vorurteil, dass Frauen wesentlich seltener einen Orgasmus haben, als Männer einen Samenerguss. Dies ist aber ein Missverständnis, denn Frauen brauchen nur länger, um ihre Sexualität zum Höhepunkt zu bringen. Da viele Männer dies noch immer nicht verstanden haben, ist ihr Samen bereits verspritzt, bevor ihre Partnerin richtig auf Touren gekommen ist. Gute Liebhaber haben Zeit und dann kommt es auch ihrer Partnerin, später aber mit viel Power.

Frauen legen in der Regel aber viel Wert auf die Kombination zwischen sexueller Befriedigung und passender Zwischenmenschlichkeit in einer Beziehung. Diese Tatsache gestaltet die Partnersuche nicht immer einfach. Einen One-Night-Stand auf einer angesagten Party zu finden ist nicht das Problem, aber einen Partner für eine ausgefüllte längerfristige Beziehung zu finden ist hingegegen eine große Herausforderung.

Für Frauen spielt vorallem die Verhütung eine enorm wichtige Rolle. Wo der Mann im schlechtesten Fall nur Alimente zahlen muss, bedeutet dies für eine Frau mindestens 9 Monate Schwangerschaft. Allein diese Zeit bedeutet ein deutliche Lebensumstellung, da spezielle Umstandsmode gekauft und der Nachwuchs schon jetzt gepflegt werden muss. Auch haben die wenigsten Frauen die Kraft und den Willen ihr Kind nach der Geburt wegzugeben, weswegen die nächsten Jahre mit viel Geduld, Verantwortung und Einschränkung verbunden sind.

  • Thrombose Lüge der Pille Sehr informativer Artikel, der mit dem Thema Thrombose und Pille aufräumt. Selbst viele Ärzte glauben wilden Statistiken blind und welche Folgeerkrankungen entstehen.
  • Pille, Kondom oder Spirale Ausführlicher Artikel in der Apothekenumschau.
  • Schwangerschaftstest aus der Apotheke Frauen, die regelmäßig wechselnde Partner haben, können günstiger in einer Online Apotheke Ovulationstests kaufen.
  • Die 10 sichersten Verhütungsmethoden Artikel bei welt.de mit den 10 besten Verhütungsmethoden für die Frau.
  • Ratgeber Verhütung der Uniklinik Tübingen Im Ratgeber Jugendgynäkologie Verhütung werden auf natürliche Methoden zur Empfängnisverhütung beschrieben.